Wir über uns
Praktikumsangebot

Archiv der Kategorie ‘Bildergalerien‘

 
 

So schnell kommen Sie zu Ihrem eigenen Naturgarten

Auch wenn Sie keine genaue Vorstellung davon haben, wie Sie zu einem eigenen Naturgarten kommen können, welche Pflanzen Sie am besten auswählen sollten und an welcher Stelle in Ihrem Garten diese am besten gedeihen, wir haben die passende Lösung.

Bei einem Kunden aus Mainz lieferten wir das rundum-sorglos-Paket. Nach einem Beratungsgespräch im Garten des Kunden arbeiteten wir einen Pflanzplan aus und lieferten und setzten die Pflanzen.

Das Ergebnis sehen Sie hier:

Video: Ein Naturgarten in 20 Sekunden

Lust bekommen? Dann lassen Sie sich von uns beraten. (mehr)

Eine Kletterrose im Beton!?

Vielleicht haben Sie auch eine Terrasse auf der Sie gerne eine Wand begrünen möchten, aber unter den Platten ist Beton?
Einer unserer Kunden aus Mainz stand vor diesem Problem und wollte sich nicht davon abbringen lassen dennoch eine Kletterrose (Rosa arvensis ‚Plena‘) zu pflanzen.
Wir haben ihn natürlich gerne bei seinem Vorhaben unterstützt.
Ob das Experiment wirklich gelingt, sehen wir im nächsten Jahr. Wir wünschen aber auf jeden Fall viel Glück und freuen uns auf weitere Bilder der Rose.

Haben Sie Ähnliches probiert und können davon berichten? Dann schreiben Sie uns nachricht@ahornblatt-garten.de

Bilder vom „Tag der Rosenblüte“ 2012

Am 2. Juni fand bei angenehmem Sommerwetter unser „Tag der Rosenblüte“ statt. Die an diesem Tag geöffnete Mainzer Rosensammlung  auf dem Lerchenberg zeigte sich dabei von ihrer schönsten Seite und zahlreiche Besucher nutzten auch die angebotene Führung. Im Gartenmarkt gab es außer vielen Rosen noch Bücher und Aufsätze über Rosen, einen Vortrag sowie einen kleinen Imbiß und Getränke.

Bilder vom „Treffpunkt Vielfalt“ am 12. Mai 2012

Bei dieser Veranstaltung standen die Bienen und die Imkerei im Mittelpunkt. Gregor und Ulrike Rohlmann aus Lüdenscheid gaben in ihrem Vortrag „Bienen, Hummeln und Co.“ spannende Einblicke in das Leben und die Haltung von Honig-Bienen und weckten Verständnis für die herausragende Bedeutung der Honig-Bienen und ihrer wilden Verwandten für uns Menschen. Auch die heutigen Bedrohungen für die Bienen kamen zur Sprache und Möglichkeiten, die Bienen zu fördern, insbesondere durch die Anpflanzung heimischer Wildpflanzen und Verzicht auf Pflanzenschutzgifte.
Daneben gab es wieder Musik, einen kleinen Imbiß und die Möglichkeit, heimische Pflanzen im Gartenmarkt kennenzulernen und natürlich auch zu erwerben.

Bilder von der Rheinland-Pfalz-Ausstellung 17.-25.3.2012

Viele fleißige Helfer trugen zum Aufbau der schönen Stände und der bunt blühenden Schaufläche bei und viele Besucher interessierten sich für unser Angebot: Gärten für Mensch und Natur.