Wir über uns
Praktikumsangebot

Archiv der Kategorie ‘Allgemein‘

 
 

Alle Neuerungen bei Ahornblatt finden Sie auch unter:

www.ahornblatt-pflanzenvielfalt.de

Das Projekt soll weiterleben

Liebe Kundinnen und Kunden, liebe Naturgartenbegeisterte!

Wie bereits angekündigt wird es bei Ahornblatt einige Veränderungen geben.

Die Ahornblatt GmbH ist das Ergebnis jahrzehntelanger, größtenteils ehrenamtlicher, Arbeit. Das Konzept, welches hieraus entwickelt wurde, nennt sich Erhaltung durch Nutzung und bekam 2011 den Loki-Schmidt-Preis. Aus diesem Gedanken entwickelte sich auch das beliebte UrObst® – Konzept. Bei unserer Arbeit geht es weniger um den Profit, als um das Gemeinwohl und darum, die Biodiversität der heimischen Pflanzenwelt zu erhalten und für den (nicht nur heimischen) Garten nutzbar zu machen.

Das Bienensterben und die Biologische Vielfalt sind in aller Munde, doch wir erhalten bislang keinerlei Förderungen, auch wenn wir mit unserer Arbeit einen entscheidenden Beitrag zum Erhalt der Biodiversität von Pflanzen und Insekten leisten.

Die Vergangenheit zeigte, dass es ohne das große (größtenteils ehrenamtliche) Engagement vieler Menschen nicht möglich gewesen wäre, dieses Projekt über eine so lange Zeit aufrechtzuerhalten – wir danken Ihnen/ Euch an dieser Stelle! Die zunehmend zurückgehende Bereitschaft von Menschen, sich ehrenamtlich einzusetzen, erschwert, das Projekt weiter aufrecht zu erhalten. Dies, gepaart mit schweren gesundheitlichen Problemen bei entscheidenden Personen veranlasst uns, zu dem Schritt die Ahornblatt GmbH aufzulösen.

Wir möchten die Flinte nicht ins Korn werfen, benötigen aber dringend Ihre / Eure Unterstützung.

In den nächsten Monaten wird der gemeinnützige Verein Ahornblatt – Zukunftswerkstatt Pflanzenvielfalt entstehen, welcher den Grundgedanken weiterführen soll. Ahornblatt – Zukunftswerkstatt Pflanzenvielfalt wird zwei europaweit einzigartige Gehölzsammlungen unterhalten, welche als lebendige Gendatenbanken einen unschätzbaren Wert für unsere Nachwelt haben. Die Genbanken gilt es zu erhalten, weiterzuentwickeln, zu bewirtschaften und die Forschungsergebnisse anderen zugänglich zu machen. Neben dem ideellen Bereich wird der gemeinnützige Verein zudem auch einen Geschäftsbetrieb bekommen, der sich auf den Pflanzenvertrieb konzentriert. Das UrObst® liegt uns hier besonders am Herzen.

Ob das ganze ein Erfolg wird, können Sie entscheidend mitbestimmen. Neben Geld- und Sachspenden freuen wir uns besonders über tatkräftige Menschen, die sich gerne einbringen wollen und Ahornblatt – Zukunftswerkstatt Pflanzenvielfalt mit aufbauen und mit Leben füllen wollen. Dies muss nicht nur ehrenamtlich sein.

Alles rund um den gemeinnützigen Verein Ahornblatt – Zukunftswerkstatt Pflanzenvielfalt gibt es unter: https://ahornblatt-pflanzenvielfalt.de

Wir freuen uns auf Ihre / Eure Mithilfe und gehen hoffnungsvoll in die Zukunft.

Ihre Ahornblatt- Mannschaft

Verzögerungen bei der Bearbeitungen Ihrer Bestellungen / Anfragen

Liebe Kundinnen und Kunden!

Aufgrund von Krankheit kommt es derzeit zur Verzögerungen bei der Bearbeitungen Ihrer Bestellungen / Anfragen.

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis und Ihre Geduld. Ihre Bestellungen / Anfragen werden wir so bald wie möglich bearbeiten.

Mit freundlichen Grüßen

ihre Ahornblatt-Mannschaft

Die Sortenliste, der Bild-Katalog, die Obstliste und das Bienenweide-Angebot

 

 

Angebotslisten

Die Sortenliste, das Bienenweide-Angebot und die neue Obstliste können Sie hier im PDF-Format herunterladen: Sortenliste, Bienenweide, Obstliste.

Die gedruckten Listen senden wir Ihnen auf Anfrage auch gern kostenlos zu.

Den farbigen Bildkatalog erhalten Sie gegen eine Schutzgebühr von 7,50 € (Einzelheiten siehe hier).

Es sind auch wieder etliche Neuheiten dabei, die in den Listen und im Bereich „Pflanzenmarkt“ mit „neu“ gekennzeichnet sind.

Die neugezüchtete Kletterrose 'Kardinal Lehmann'

Diese Rose istRose 'Kardinal Lehmann' nicht nur als Rosensorte eine Premiere, sondern sie ist vor allem auch die erste einer Reihe von Züchtungen, die nach über 150 Jahren die Kreuzung aus einheimischen europäischen Rosen wieder aufnimmt. Damals brach die Züchtung mit europäischen Rosenarten jäh ab, weil die dauerblühenden ostasiatischen Arten eingeführt wurden, die seitdem vollständig das Rosensortiment bestimmen, seien es Teerosen, Beetrosen, Kletterrosen, Englische Rosen oder sonstige Neuzüchtungen.
Den ganzen Beitrag lesen…

So schnell kommen Sie zu Ihrem eigenen Naturgarten

Auch wenn Sie keine genaue Vorstellung davon haben, wie Sie zu einem eigenen Naturgarten kommen können, welche Pflanzen Sie am besten auswählen sollten und an welcher Stelle in Ihrem Garten diese am besten gedeihen, wir haben die passende Lösung.

Bei einem Kunden aus Mainz lieferten wir das rundum-sorglos-Paket. Nach einem Beratungsgespräch im Garten des Kunden arbeiteten wir einen Pflanzplan aus und lieferten und setzten die Pflanzen.

Das Ergebnis sehen Sie hier:

Video: Ein Naturgarten in 20 Sekunden

Lust bekommen? Dann lassen Sie sich von uns beraten. (mehr)